ReichsdorfMuseum Gochsheim

Spurensuche in der Geschichte des ehemals freien Reichsdorfes Gochsheim.

Der Historische Förderkreis Gochsheim-Weyer konstituierte sich am 27. April 1982 und widmet sich seither dem gleichzeitig gegründeten Reichsdorfmuseum. In zahllosen freiwilligen Arbeitsstunden der Vereinsmitglieder und mit der finanziellen Unterstützung durch die Gemeinde, den Landkreis Schweinfurt wie den Bezirk Unterfranken, der Landesstelle für nichtstaatliche Museen, den ortsansässigen Sparkassen und Banken und nicht zuletzt durch viele private Spenden aus der Gemeinde konnte dieses Dorfmuseum geschaffen werden. Das Reichsdorfmuseum Gochsheim ermöglicht einen Einblick in das bäuerliche und handwerkliche Leben der vergangenen beiden Jahrhunderte. Die meisten Museumsexponate entstammen privaten Spenden ortsansässiger Bürger oder aus der näheren Region. Im Außenbereich der Gaden wird unser Museum ergänzt von einer Setzerwerkstatt mit Buchbinderei, einer Büttnerwerkstatt und einer Fahrradsammlung.

 

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung